Das Heft selbst in die Hand nehmen – mit Schraubendreher und Zange


Das Heft selbst in die Hand nehmen – mit Schraubendreher und Zange

Zum zweiten Mal reiste die ROTHENBERGER Schulungsreferentin Ingried Gerber im Dezember 2017 nach Indien, um den Jagori Rural Charitable Trust mit Workshops zu unterstützen. Sie brachte im Frauenberatungs- und Schulungszentrum Jagori Rural bei Dharamsala einen Tag lang 27 jungen Frauen die Grundzüge der Elektrizität bei und zeigte ihnen, wie sie kleine Reparaturarbeiten selbst ausführen können. Am zweiten Tag schnitten die Frauen aus Feinblech Schälchen und bearbeiteten sie weiter.

Außerdem trainierte Ingried Gerber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jagori Rural drei halbe Tage lang. Ihre Unterstützung wird vom Team außerordentlich geschätzt, wie im folgenden Beitrag von Anoop Kumar, einem Mitarbeiter von Jagori Rural Charitable Trust, deutlich wird.

“Wir können nun Stecker und Schalter selbst reparieren. Wir müssen nicht mehr auf unsere Väter und Brüder warten“, sagte eine 28-jährige junge Frau, die am zweitägigen Workshop in Jagori teilnahm.

Ingried, eine liebe Freundin von ROTHENBERGER in Deutschland verbrachte zwei Tage damit, ihnen das Wesentliche der Elektrizität beizubringen und brachte Ihnen unterschiedliche Werkzeuge wie Schraubendreher, Kneifzange, Kabel, Hammer und weitere nahe. Am ersten Tag fingen die jungen Frauen von Null an und bauten das erste Mal in ihrem Leben ein Lampenkabel. Als alle Glühbirnen leuchteten, erfüllte nichts als Freude, Licht und ein Pfeifkonzert den Raum.

Am zweiten Tag ließen alle Menschen des gesamten TARA Campus ihre Arbeit stehen und liegen und rannten auf dem Rasen zusammen, als sie Hammerschläge hörten. Die jungen Frauen schlugen silbern funkelnde Metallbleche zu Kunstwerken – handgemachten silbernen Schalen, die sie als Geschenke zu ihren Eltern mitnahmen.

Die beiden Tage haben die jungen Frauen inspiriert, mit Werkzeugen, die als für Frauen ungeeignet gelten, selbst Eigenes zu erschaffen. Damit stellen sie die geschlechtsbedingte Arbeitsteilung in Frage. Das Wochenende hat auch einen Funken entfacht, mehr zu lernen, unkonventionelle Aktivitäten auszuprobieren und die Möglichkeiten auszuloten, denn das einzige was wir dadurch verlieren, sind unsere Ketten.

Impressionen der Workshoptage sehen Sie in dieser Präsentation.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt: https://www.jagorigrameen.org/

Anhang

  • PDF-Datei, 1.88 mb

Weitere Artikel