„Pallo“ Tiefbrunnenbau - Thiès, Senegal

Steckbrief

 Standort: Thiès, Senegal
 Zielgruppe: 2.000 Einwohner + Anwohner von drei weiteren Dörfer
 Partner: Hilfe für Afrika, Wasser für den Senegal e.V.
 Finanzierung: TOOLS FOR LIFE Foundation, BMZ
 Zeitraum: ab Mitte 2014
 Budget: 145.000 EUR

In Pallo geht die Arbeit weiter voran: nachdem im Herbst 2015 die Ausschreibungen für verschiedenen Gewerke erfolgten, konnte sich die Delegation unseres Partners "Hilfe für Afrika, Wasser für den Senegal e.V." im Januar 2016 einen Überblick über die Baufortschritte verschaffen. So war zu diesem Zeitpunkt bereits 1km der insgesamt ca. 7 km langen Strecke für die Wasserleitungen in die umliegenden 8 Dörfer ausgegraben. Die Rohrverlegung erfolgt parallel und soll bis Ende Februar - Anfang März beendet sein.
Der Bau des Wasserturmes mit 15 Meter Höhe und 100 m3 Wasserinhalt beginnt in den nächsten 2-3 Wochen. Es werden ca. 2 Monate Bauzeit veranschlagt.
Die Photovoltaikanlage für die Solarpumpe wird im Laufe des Jahres starten. Derzeit läuft die Suche nach einem lokalen Spezialunternehmen, das für den Auftrag geeignet ist. Ziel ist es, bis Ende des Jahres die Anlage in Betrieb nehmen zu können.
Mit dem Bau einer 2ha großen Gartenanlage soll Anfang 2017 begonnen und sukzessive eine Tropfbewässerung installiert werden. Entsprechende Bodenproben werden zurzeit durchgeführt.

Hintergrund

Im Jahr 1982 wurde die Wasserversorgung ca. 12 km südlich von Thiès neu gebaut und versorgte über 2000 Einwohner mit sauberem Trinkwasser. Die Anlage funktionierte bis 2009 einwandfrei und bewässerte auch einen angrenzenden Garten mit ca. 2 Hektar. Beim versuchten Austausch einer Pumpe im Jahre 2009 stürzte diese ab und verkeilte sich in 80 Meter Tiefe derart, dass die Aktion abgebrochen werden musste. Mehrere Bergungsversuche blieben erfolglos. Eine Ersatzpumpe, einschließlich Verrohrung ist vorhanden, wurde jedoch noch nicht eingebaut.

Im Oktober 2013 begann „Hilfe für Afrika, Wasser für den Senegal e.V. mit der Planung der Instandsetzung/Erneuerung der Anlage. Eine Kamerainspektion am 23.Jan.2014 machte transparent, dass eine Bergung nicht mehr möglich ist. Da in der Zwischenzeit auch die Ausweichbrunnen in Pallo eingestürzt oder versiegt sind, wird die derzeitige Wasserversorgung nur notdürftig per Wassertankwagen und Kaleschen aufrechterhalten. Es musste dringend ein neuer Brunnen erbaut werden, um die 2.000 Bewohner wieder ausreichend mit Wasser zu versorgen.

Dank des unermüdlichen Engagements von Hilfe für Afrika, Wasser für den Senegal e.V. und der großzügigen Finanzierung durch TOOLS FOR LIFE und BMZ konnten die Bauarbeiten für das Projekt in 2014 begonnen werden. Im Frühjahr 2015 wurde bereits der Tiefbrunnen (210m) fertiggestellt und in Betrieb genommen. Somit ist die grundlegende Wasserversorgung in Pallo wieder möglich.

Im Herbst 2015 gelang es "Hilfe für Afrika, Wasser für den Senegal e.V.", einen Großteil der einzelnen Gewerke zu auszuschreiben und zum Teil bereits die Aufträge zu vergeben:
* Bau eines Wasserturms (15m hoch und 100m³ Fassungsvermögen).
* Installation einer Photovoltaikanlage/Solarpumpe.
* Grabung und Installation von 7km neuer Rohrleitungen, die den Neuanschluss von acht weiteren Dörfern ermöglichen.
* Installation einer Tropfenbewässerungsanlage für den angrenzenden 2h großen Garten.

Bei einer kleinen Feier mit dem Bischof im Hauptort von Pallo wurde der Dorfbevölkerung sowie den Vertretern aller 8 umliegenden Dörfer die „Frohe Botschaft“ überbracht, daß die Wasserversorgungsanlage für Pallo nun offiziell in Auftrag gegeben wurde. Die Freude darüber war riesengroß.

Der Projektumfang beläuft sich auf 145.000 €.

Bildergalerie

Unsere Partner