Schule fürs Leben - Cali, Kolumbien

Steckbrief

 Standort: Cali, Kolumbien
 Zielgruppe: > 500 Kinder und Jugendliche
 Finanzierung: BMZ, privater Spenderkreis, TOOLS FOR LIFE Foundation
 Zeitraum: 09.2016 - 09.2017
 Budget: 10.000

Mit diesem Projekt unterstützt TOOLS FOR LIFE die Entsendung eines Freiwilligen für den Verein "Schule fürs Leben" in Kolumbien. Mathis Brinkmann (18) aus Kelkheim wird für die "Schule fürs Leben" einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst im Rahmen des weltwärts-Programms der Bundesregierung absolvieren. Die Projekte der Schule fürs Leben richten sich an mittellose Kinder und Jugendliche in der Region um Cali, der 3. größten Stadt Kolumbiens. Häufig sind diese Kinder Flüchtlingskinder (Bürgerkrieg seit über 50 Jahren) und von Bandenkriminalität und Gewalt bedroht. Seine Aufgabe: er wird in einem Sport- und Freizeitprojekt für Kinder in einer Schule in Cali aktiv sein. Schwerpunkt liegt dabei auf Bildung und Persönlichkeitsentwicklung, da für die Kinder Gewalt, Drogen und Kriminalität Alltag und somit auch ein Hindernis für ihre Zukunft sind. Die Entsendung wird zu 75% vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) getragen. Die restlichen 25% werden mithilfe eines Spenderkreises finanziert. TOOLS FOR LIFE unterstützt Mathis Brinkmann mit 1.000 EUR. Mehr über Mathis' Erlebnisse und Neuigkeiten zum Projekt lesen Sie in seinem Blog.

Hintergrund

Der Verein Schule fürs Leben hat seinen Sitz in Frankfurt a. M. und besteht seit 2003. Ziel ist es, Bildungsprojekte, wie Schulen und Lehrwerkstätten, aufzubauen und zu betreiben. Alle Projekte sollen sich nach spätestens 10 Jahren selbst finanzieren können. Die Kinder und Jugendlichen sollen schulische Grundkenntnisse erlernen und als Persönlichkeiten reifen, um Veränderungen in ihrem Heimatland zu bewirken zu können. Schule fürs Leben entsendet seit 2008 bis zu 40 Freiwillige aus Deutschland nach Kolumbien. Dies geschieht im Rahmen des Weltwärts-Programms, das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) ins Leben gerufen wurde. Das BMZ übernimmt einen Anteil von 75% für die Kosten des Aufenthalts. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 10.000 Euro. Die restlichen 25% werden von der Entsendeorganisation (Schule fürs Leben) getragen. Dabei besteht die Möglichkeit für die Freiwilligen, durch Spenden die 25% mitaufzubringen.

Bildergalerie