Spenden
Unsere Partner
Teilen

Zurück

Besserung medizinische Versorgung für Pallené - Senegal

TOOLS FOR LIFE unterstützt den Ausbau einer Krankenstation für 10 Dörfer mit 10.000 €. Durch die verbesserte medizinische Versorgung sollen täglich bis zu 50 Personen behandelt und 10 Entbindungen pro Monat stattfinden können.

Aktuelle Situation

Der Senegal gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Im Entwicklungsindex „Human Development Index“ 2018 der Vereinten Nationen liegt das Land auf Platz 164 von 189. Das staatliche Gesundheitssystem im Senegal ist vor allem im ländlichen Raum ungenügend. Für zehn Dörfer im Département Bambay in West-Senegal gibt es nur eine kleine Krankenstation, die von nicht ausgebildeten Frauen, Matrones genannt, geführt wird. Matrones haben in etwa die Aufgabe einer Hebamme, kümmern sich aus Mangel an Alternativen aber auch um leichte Verletzungen. Zur Behandlung schwerwiegender Verletzungen müssen die Patienten per Eselkarren in den weit entfernten Verwaltungshauptsitz Bambay transportiert werden.

Das Team

Um die Gesundheitsversorgung des 1.100 Einwohner zählenden Dorfes Pallené und den neun umliegenden Dörfern zu verbessern, haben sich die TOOLS FOR LIFE Foundation, „Wasser für Senegal“ und der „Fernwasserzweckverband Oberallgäu“ zusammengetan, um die Krankenstation auszubauen. Die TOOLS FOR LIFE Foundation unterstützt die Erweiterung der Krankenstation im Dorf Pallené mit 10.000 €.

Die konkreten Maßnahmen

Als erster Schritt wird ein nicht funktionierender, aber vorhandener Wasseranschluss wieder instand gesetzt, um einen hygienischen Standard zu sichern. Ein Behandlungsraum, Waschbecken, Toiletten und eine Küche sollen gebaut und an die Wasserversorgung angeschlossen werden. Als Abwasseranlage ist eine Dreikammer-Abwassergrube vorgesehen. Durch eine Photovoltaikanlage soll eine unabhängige Stromversorgung sichergestellt werden.
Um die personelle Situation zu verbessern, wird eine Unterkunft für Hebammen und eine für Krankenpfleger gebaut. Mithilfe der Unterkünfte kann gut ausgebildetes Personal angeworben werden. So entsteht eine gute medizinische Versorgung vor Ort. Nach der Fertigstellung der Krankenstation sollen täglich bis zu 50 Menschen behandelt werden können und 10 Entbindungen pro Monat stattfinden.

Zahlen und Fakten

budget
25.000
Euro Budget
months
8
Monate

Der Hintergrund zum Projekt

Die Wasserversorgung im senegalesischen Gesundheitswesen gilt als schlecht. Die Weltgesundheitsorganisation und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (WHO/UNICEF) stellten in einem gemeinsamen Monitoring-Bericht 2019 fest, dass weniger als die Hälfte (46%) der Krankenstationen Zugang zu einer grundlegenden Wasserversorgung haben. Den Bericht können Sie hier lesen. Auch die Stromversorgung im Senegal ist unzureichend. Es kommt oft zu schwankenden Spannungen und Frequenzen. In vielen Dörfern gibt es kein elektrisches Licht. Das große Potential an erneuerbaren Energien, insbesondere Solar, Wind und Biomasse wird noch nicht genutzt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Land Senegal
Human Development Index 166

Zurück

Seien Sie Teil unserer Community

Your commitment - Uganda 2017

Die Projektarbeit mit TOOLS FOR LIFE hat mir die Möglichkeit eröffnen, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und dabei spürbar die Lebensqualität anderer zu steigern. Vielen Dank für diese unvergessliche Erfahrung!

Mara Weber

Your commitment - Uganda 2015

Es ist inspirierend mit wieviel Engagement und Leidenschaft sich die Stiftung ihren Projekten hingibt.

Timm Wagenknecht

Your commitment - Senegal 2010

I had the chance to work on a water project and feel the expectations, hopes and joy of the local people. THANK YOU, TOOLS FOR LIFE and please don't stop HELPING.

Ingried Gerber